schlafen

5 Tipps für einen guten Schlaf

Schlafstörungen haben oft harmlose Gründe. Fast jeder hat irgendwann mal mit Schlaflosigkeit zu kämpfen. In Deutschland leiden aktuell mehr als 20 Millionen Menschen unter Einschlaf- und Durchschlafproblemen.

Etwa 50 % der Betroffenen bedürfen einer Behandlung – Frauen übrigens doppelt sooft wie Männer. Mit unseren 5 Tipps können häufige und oft banale Ursachen behoben werden.

1. Umfeld
Lösungen sind häufig naheliegend. Überprüfen Sie äußere Einflüße: Wo steht der Fernseher? Ist es zu warm oder zu kalt (18 Grad gilt als optimale Temperatur)? Kann ich zur Ruhe kommen? Ein nicht genügend abgedunkeltes Zimmer oder zu viel Strassenlärm kann den Schlaf beeinträchtigen.

2. Schlafbedürfnis
Die durchschnittliche Schlafdauer bei Erwachsenen liegt bei 6-8 Stunden. Im steigenden Alter kann sich das Schlafbedürfnis aber verändern. Zuviel Schlaf ist unproduktiv, weil der Kreislauf nicht in Schwung kommt und Sie sich schlapp fühlen.

Tipp: Führen Sie ein Schlaftagebuch und protokollieren Sie Einschlaf- und Aufwachzeiten, Dauer des Wachliegens, Aufwachgründe, Schlafqualität. Alternativ erledigt das ein Fitnesstracker für Sie.

3. Bewusst Essen & Trinken
Alkohol macht zwar müde, stört aber gleichzeitig Ihren Schlaf. Schwere Abendmahlzeiten liegen schwer im Magen und stören durch eventuelle Verdauungsbeschwerden genauso den Schlaf wie anregende Produkte wie Kaffee und Nikotin.

4. Ausreichend Bewegung &
Entspannung
Körperliche Aktivitäten machen müde. Sport ist eines der besten Mittel, um einen gesunden Schlaf genießen und Stress abbauen zu können. Wenn Gedanken Ihren Kopf quälen, schreiben Sie alles auf und legen Sie sich dann wieder hin.

5. Hausmittel
Ein bewährtes Hausmittel ist ein Glas warme Milch mit Honig vor dem Einschlafen. Wenn das nicht hilft, ist ein warmes Bad empfehlenswert. 35 bis 38 Grad warm, 10 bis 20 Minuten reichen aus. Am besten Melisse, Hopfen, Lavendel oder Heublumen zusetzen.

Tipp: Nachts auf keinen Fall auf die Uhr schauen. Der Druck wächst weiter und hält wach.

Erzähle es weiter ...

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email